Unsere Ökowertpapiere

Mit den Ökowertpapieren werden Investitionen in kleinen Anteilen möglich. Der Kauf von Ökowertpapieren unterstützt anteilig die Finanzierung eines konkreten Projektes und ist gleichzeitig die Bestätigung für den Käufer für das eigene Engagement.
Außerdem helfen sie, die vielfältigen Ökosystemleistungen verschiedener Biotope zu verstehen und zu kommunizieren.

Erfahren Sie hier mehr

Waldaktie
MoorFutures
Streuobst­genussschein
HeckenScheck

Ökowertpapiere aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Ökowertpapiere sind ein flexibles Finanzierungsinstrument für konkrete Projekte zum Klimaschutz, zum Erhalt der Biodiversität und weiterer Ökosystemleistungen. Sie sind regional eingebettet, als Produkt und unter Hinzunahme von regionaler Expertise. Die Kriterien für die Projekte sind standardisiert sowie vertraglich oder durch gesetzliche Rahmengebung in ihrem Fortbestand gesichert.
Durch Beiräte und wissenschaftliche Verifizierung sowie Monitoring wird die Qualität der Projekte sichergestellt. Die Projekte sind fachlich begründet, werden dokumentiert und sind nachvollziehbar.

Jedes Ökowertpapier ist individuell beschrieben. MoorFutures und Streuobstgenussschein sind durch europaweit geschützte Marken gekennzeichnet.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern ist Inhaberin der Marken.

Die Ökowertpapiere bringen Ihnen folgende Vorteile

  • Hoher Wiedererkennungswert durch die Ökowertpapiere
  • Individuelle Einbindung in Ihre Kundeninteraktion
  • Klare Kommunikation
  • Messbare Leistungen

Waldaktie

Mit dem Erwerb einer Waldaktie im Wert von je 10 Euro unterstützen Sie die Aufforstung einer Flächeneinheit in Mecklenburg-Vorpommern.

Wald © Landesforst Mecklenburg-Vorpommern
Wald

© Landesforst Mecklenburg-Vorpommern

Schon 10 Quadrameter Wald absorbieren so viel CO2, wie eine vierköpfige Familie mit 500 Kilometern Anreise bei einem 14-tägigen Urlaub freisetzt. Neugepflanzte Wälder sind zusätzliche Kohlenstoffspeicher mindestens für die nächsten 100 Jahre. Ihr Holz kann für nachhaltige Produkte oder regenerative Energien genutzt werden. Waldaktien bieten die ideale Möglichkeit einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Ergebnis lässt sich hautnah bei Pflanzaktionen erleben.

Gefördert wird: Neuaufforstung von Laubmischwald
Haupt – Ökosystemleistung: Bindung von Kohlenstoffdioxid
Biodiversität: ja
Standard: Landeswaldgesetz
Stückpreis: 10 Euro
mehr zur Waldaktie

MoorFutures

Jedes MoorFutures-Zertifikat steht für eine Tonne CO2-Äq, die in Mecklenburg-Vorpommern durch Wiedervernässung weniger emittiert wird.

Moor © Walter Thiel
Moor

© Walter Thiel

Emissionen aus trockenen Moorböden werden deutlich reduziert und ein lebendiges Ökosystem mit hoch angepassten Arten und Ökosystemleistungen wird gesichert. Nahezu alle Moorflächen in Deutschland sind für die landwirtschaftliche Produktion entwässert worden und nicht mehr in einem naturnahen Zustand. Die MoorFutures waren weltweit die ersten Kohlenstoffzertifikate, die auf Basis von Moorwiedervernässungen generiert werden. Die MoorFutures-Zertifikate sind aktiver Klimaschutz.

Gefördert wird: Wiedervernässung von Mooren je t CO2-Äq
Haupt-Ökosystemleistung: Emissionsminderung von Treibhausgasen aus Mooren
Biodiversität: ja
Standard: MoorFutures-Standard
Stückpreis: Projektbezogen
mehr zu den MoorFutures

Streuobstgenussschein

Mit dem Erwerb von Streuobstgenussscheinen wird das Anlegen und die Pflege von Streuobstwiesen unterstützt.

Obstbaum © Landesforst Mecklenburg-Vorpommern
Obstbaum

© Landesforst Mecklenburg-Vorpommern

Allein über 60 Apfelsorten sind für Obstbaumpflanzungen in Mecklenburg-Vorpommern zu empfehlen. Hinzu kommen viele Sorten von Birnen, Kirschen, Zwetschgen, Pflaumen oder Quitten… Streuobst ist sehr vielfältig. Und eine alte Streuobstwiese kann eine Schatzkammer der biologischen Vielfalt sein. So bietet sie unter anderem Lebensräume für Vögel, Insekten und Pflanzenarten. Für ihren Erhalt ist eine sachkundige Pflege unendlich wichtig. Streuobstgenussscheine sind  Biodiversitätszertifikat und Umweltbildungsprojekt zugleich.

Gefördert wird: Neuanlange und Pflege von Streuobstbeständen
Haupt-Ökosystemleistung: Bestäubung und kulturelle Leistung
Biodiversität: ja
Standard: Streuobstgenussschein
Stückpreis: 10 Euro
mehr zum Streuobstgenussschein

HeckenScheck

Klimafolgenanpassung und Schutz der Biodiversität in der Kulturlandschaft

Feldhecke im Frühjahr © Sandra Kleine
Feldhecke im Frühjahr

© Sandra Kleine

Wer Hecken pflanzt sorgt für die Vernetzung des Lebensraums von z.B. Vögel, Reptilien und Insekten. Strukturreiche Hecken mit unterschiedlichen heimischen Strauch- und Baumarten sowie einem Saum aus Gräsern und Kräutern können als Lebensraum für über 1000 Tierarten dienen. Abhängig vom Standort erbringen Hecken vielfältige Ökosystemleistungen, wie Bodenschutz durch Verhinderung des Abtrags des Bodens durch Wind und die Förderung von Nützlingen und Bestäubern. Gleichzeitig wird durch neue Hecken CO2 gespeichert. Außerdem können sich Hecken positiv auf die Bodenfeuchte und Bodentemperatur und damit auf die Produktion der Landwirtschaft auswirken. Mit dem HeckenScheck werden vielfältige Ökosystemleistungen in der Kulturlandschaft gestärkt.
Der HeckenScheck wird das neue Ökowertpapier aus Mecklenburg-Vorpommern – die Vorbereitungen laufen.

Weitere Informationen zum HeckenScheck und zum Pilotprojekt folgen in Kürze.

Gefördert wird: Neuanlage von Feldhecken
Haupt-Ökosystemleistung: Bestäubung, Klimafolgenanpassung
Biodiversität: Ja, Biotopvernetzung
Standard: HeckenScheck
Stückpreis: Projektbezogen

Ihr eigenes Projekt?

Sie möchten individuell in Klimaschutz- und Biodiversitätsprojekte investieren?